Hauptinhalt

Dienststellenleiter

Dienststellenleiter Christian Avenarius

Porträtfoto von Christian Avenarius.

Christian Avenarius wurde am 23. August 1959 als Sohn eines Deutschen und einer Italienerin in München geboren. Aufgewachsen ist er in Heidelberg, wo er bis zu seinem Abitur im Jahre 1979 lebte.

Nach einem achtmonatigen Aufenthalt in Brasilien zog er nach Freiburg im Breisgau, wo er zunächst seinen Zivildienst und anschließend ein Jurastudium und das dazugehörige Referendariat absolvierte. Während des Studiums übte er verschiedene Jobs als Taxifahrer, Tellerwäscher und Zeitungszusteller aus. 

Im März 1991 zog er nach Dresden und trat als Staatsanwalt in die sächsische Justiz ein. Von 1992 bis 2000 war er Richter an verschiedenen Dresdner Gerichten. Anschließend war er zwei Jahre für die Generalstaatsanwaltschaft Dresden tätig, bevor er wieder zur Staatsanwaltschaft Dresden zurückkehrte. Dort wurde er 2006 zum Oberstaatsanwalt ernannt. Zwischen 2005 und 2010 war er Behördensprecher.

Im Mai 2018 wurde er zum Referatsleiter in der Sächsischen Staatskanzlei ernannt und mit der Leitung des Sachsen-Verbindungsbüros Brüssel betraut.

Christian Avenarius ist in zweiter Ehe verheiratet. Er hat drei Kinder und zwei Stiefkinder, die alle erwachsen sind. Er ist katholisch und Mitglied der SPD, für die er 2014 in den Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden gewählt wurde. Dort war er seit 2015 Fraktionsvorsitzender. Wegen seines Wechsel nach Brüssel legte er das Amt im April 2018 nieder.

Zum Seitenanfang springen