Hauptinhalt

Termine

Rat der Europäischen Union

Luxemburg: »Euro-Gruppe«

17. Juni 2021

Die Euro-Gruppe ist ein informelles Gremium, in dem Ministerinnen und Minister aus den Mitgliedstaaten des Euro-Raums über Fragen beraten, die in ihre gemeinsame Verantwortung hinsichtlich des Euro fallen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Rates der Europäischen Union.

Luxemburg: Rat für »Wirtschaft und Finanzen«

18. Juni 2021

Auf der vorläufigen Tagesordnung der Wirtschafts- und Finanzministerinnen und -minister steht die Umsetzung der Aufbau- und Resilienzfazilität, die Umsetzung des Stabilitäts- und Wachstumspakts, die aktualisierten Stabilitäts- oder Konvergenzprogramme, die Herausforderungen für die Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen, die sich aus der Bevölkerungsalterung ergeben, und die Vorbereitung des G20-Treffens der Finanzminister und Zentralbankpräsidenten vom 7. bis 10. Juli 2021.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Rates der Europäischen Union.

Luxemburg: Rat für »Auswärtige Angelegenheiten«

21. Juni 2021

Laut der vorläufigen Tagesordnung sprechen die Außenministerinnen und -minister u. a. zu Belarus, Irak und Lateinamerika.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Rates der Europäischen Union.

Luxemburg: Rat für »Allgemeine Angelegenheiten«

22. Juni 2021

Laut der vorläufigen Tagesordnung sprechen die Ministerinnen und Minister über die Erweiterung und den Stabilisierungs- und Assoziierungsprozess, die Konferenz zur Zukunft Europas, die Vorbereitung des Europäischen Rates am 24. und 25. Juni 2021, die Situation der Rechtsstaatlichkeit in Polen und die Werte der Union in Ungarn.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Rates der Europäischen Union.

Brüssel: »Europäischer Rat«

24.-25. Juni 2021

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union treffen sich in Brüssel und sprechen laut vorläufiger Tagesordnung über die COVID-19-Pandemie, die wirtschaftliche Erholung und den Aufbauplan für Europa, die EU-Migrationspolitik, die Türkei und Russland.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Rates der Europäischen Union.

Europäische Kommission

Wöchentliche Kommissionssitzung

23. Juni 2021

Auf der vorläufigen Tagesordnung der Kommissionssitzung steht ein neuer Strategierahmen für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz sowie Empfehlungen zu einer gemeinsamen Cyber-Einheit.

Im Anschluss findet um ca. 12:00 Uhr eine Pressekonferenz statt. Die Liveübertragung findet auf Europe by Satellite statt.

Weitere Informationen und eine detaillierte Agenda können vorab auf der Internetseite der Europäischen Kommission abgerufen werden.

Europäisches Parlament

Per Videokonferenz: Plenartagung des Europäischen Parlaments am 23. Juni 2021

23.-24. Juni 2021

Themen der Plenartagung sind laut vorläufiger Tagesordnung u. a. gemeinsame Bestimmungen für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, den Europäischen Sozialfonds Plus, den Kohäsionsfonds, den Europäischen Meeres- und Fischereifonds sowie Haushaltsvorschriften für diese Fonds und für den Asyl- und Migrationsfonds, den Fonds für die innere Sicherheit sowie das Instrument für Grenzmanagement und Visa 2021-2027. Abstimmungen finden u. a. zu grenzüberschreitenden Zahlungen in der Europäischen Union, den Aufgaben des Bürgerbeauftragten, Abkommen zwischen der Europäischen Union und Thailand sowie Indonesien und Argentinien statt.

Ausführliche weitere Informationen und Links zum Livestream finden Sie auf der Internetseite des Europäischen Parlaments.

Per Videokonferenz: Plenartagung des Europäischen Parlaments am 24. Juni 2021

23.-24. Juni 2021

Themen der Plenartagung sind laut der vorläufigen Agenda u. a. das europäische Klimagesetz, die Darlehensfazilität für den öffentlichen Sektor, die Europäische Staatsanwaltschaft und die Zukunft der Beziehungen zwischen der Europäischen Union und der Schweiz.

Ausführliche weitere Informationen und Links zum Livestream finden Sie auf der Internetseite des Europäischen Parlaments.

Sonstiges

Per Videokonferenz: »Festakt zur Verleihung des Preises Frauen Europas«

17. Juni 2021

Die Europäische Bewegung Deutschland lädt zur Verleihung des diesjährigen »Preises Frauen Europas« ein. Der Preis feiert sein 30-jähriges Jubiläum und wird daher in diesem Jahr an zwei Preisträgerinnen für ihr herausragendes und langjähriges Engagement für die europäische Einigung vergeben: an die Politikwissenschaftlerin Ingeborg Tömmel, u. a. Mitbegründerin und Leiterin des deutschlandweit ersten Vollzeitstudiengangs in Europäischen Studien an der Universität Osnabrück sowie des Jean Monnet Centre of Excellence in European Studies, und an Lisi Maier, Bundesvorsitzende des Bundes der Deutschen katholischen Jugend, Co-Vorsitzende des Deutschen Bundesjugendrings und stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Frauenrats. Zu Beginn der Veranstaltung wird Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, seine Grußworte ausrichten. Der Livestream zur Veranstaltung wird von 17:00 bis 18:00 Uhr bei YouTube übertragen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Europäischen Bewegung Deutschland.

Per Videokonferenz: »Vergabe des Europäischen Erfinderpreises des Europäischen Patentamts«

17. Juni 2021

Der Europäische Erfinderpreis zeichnet europäische Erfinderinnen und Erfinder und Teams aus den Bereichen Industrie, kleinen und mittleren Unternehmen sowie Forschung aus. Unter den Finalisten bei der heutigen Preisverleihung ab 19:00 Uhr ist ein deutsches Team, das eine Methode entwickelt hat, um Kohlendioxid in der Kunststoff-Produktion zu verwerten. Zudem sind zwei deutsche Erfinder im Rennen um den «Lifetime Achievement»-Preis.

Die Verleihung wird live auf Europe by Satellite ausgestrahlt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Europäischen Patentamtes.

Per Videokonferenz: »Europäischer Grüner Deal«

18. Juni 2021

Der Europäische Grüne Deal bietet einen europäischen Kompass für die übergeordneten Ziele und Instrumente zum Kampf gegen den Klimawandel. Jedoch hängt die erfolgreiche Umsetzung der Strategie maßgeblich von der Kreativität und Innovationsfähigkeit der lokalen Akteure ab. Im Rahmen der Veranstaltung wird Exekutiv-Vizepräsident Frans Timmermans die Vision des Europäischen Grünen Deals vorstellen und damit Impulse für die anschließende Diskussion geben. Die Veranstaltung wird live auf dem YouTube-Kanal der Stadt Aachen übertragen.

Weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf der Internetseite der Stadt Aachen.

Per Videokonferenz: »Neues Europäisches Bauhaus«

18. Juni 2021

Im Herbst dieses Jahres vergibt die Europäische Union fünf Neue Europäische Bauhäuser, um zu klären, wie unsere Städte künftig nachhaltiger und lebenswerter zu gestalten sind. Ein Online-Symposium möchte die ökologische Relevanz des Gebäudebestands für diese Fragen unterstreichen. Welche Themen sollte ein Neues Europäisches Bauhaus für den Gebäudebestand aufgreifen, um als Experimentierfeld neue Perspektiven für das Vorhandene zu entwickeln?

Die Europäische Kommission und der Bund Deutscher Architektinnen und Architekten laden zu einer Diskussion über Ideen für das Neue Europäische Bauhaus von 13:00 bis 16:00 Uhr ein. Das Symposium wird live übertragen. Die Moderation übernimmt Nikolaus von Peter, politischer Referent bei der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Europäischen Kommission.

Straßburg/Per Videokonferenz: »Erste Plenarsitzung der Konferenz zur Zukunft Europas«

19 Juni 2021

Das erste Plenum der Konferenz zur Zukunft Europas findet von 9:00 bis 13:30 Uhr in einem hybriden Format statt und wird laut der Tagesordnung Präsentationen über die europäischen Bürgerpanels und die mehrsprachige digitale Plattform beinhalten. Die Plenarsitzung wird live via Europe by Satellite und auf der Internetseite des Europäischen Parlaments übertragen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Konferenz zur Zukunft Europas.

Per Videokonferenz: »Deutscher Aufbauplan und NextGenerationEU«

23. Juni 2021

Der Chefökonom des Bundesfinanzministeriums Jakob von Weizsäcker und die Leiterin der Task-Force Recover der Europäischen Kommission Celine Gauer diskutieren gemeinsamen zum Thema «Krisenfest und zukunftsfähig: #NextGenerationEU und der Deutsche Aufbau- und Resilienzplan». Guntram Wolf, Direktor des Brüsseler ThinkTanks Bruegel, und Daniel Gros vom Brüsseler ThinkTank CEPS, werden den deutschen Plan und die europäische Fazilität NextGenerationEU kommentieren. Das Panel wird moderiert von Cerstin Gammelin von der Süddeutschen Zeitung.

Die Veranstaltung wird von 14:15 bis 15:00 Uhr live auf der Internetseite des Bundesministeriums der Finanzen und auf dem Facebook- sowie YouTube-Kanal der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland gestreamt.

Weitere Details folgen auf der Internetseite der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland.

zurück zum Seitenanfang